Andrew, Geschäftsbereich von CommScope, Inc. und weltweit führender Anbieter von drahtlosen Kommunikationssystemen und -produkten, hat mit Alcatel-Lucent Schweiz einen Vertrag über die Bereitstellung von Radiofrequenz-(RF)-Übertragungslösungen im weltweit längsten Eisenbahntunnel, dem Gotthard-Basistunnel in der Schweiz, abgeschlossen.

„Andrew ist geehrt, von Alcatel-Lucent für die Bereitstellung der Netzabdeckungslösungen, die einen derart wichtigen Austausch sicherstellen sollen, ausgewählt worden zu sein.“

Andrew wird sein verteiltes band- und betreiberübergreifendes Glasfaser-AntennensystemION(TM)-M sowie die abstrahlenden Kabel vom Typ RADIAX® bereit stellen, um eine zuverlässige, leistungsstarke Drahtlosabdeckung des gesamten Tunnels zu erreichen. Eisenbahnbetreiber und Notrufmitarbeiter werden die primären Nutzer des Systems, das durch GSM-R- und PMR-Kommunikationsstandard unterstützt wird, sein, wobei jedoch auch die Kunden der öffentlichen 2G- und 3G-Mobilnetzwerke von der verbesserten Abdeckung profitieren werden.

„Eisenbahnsysteme und ihr reibungsloser und sicherer Betrieb sind von der eindeutigen und ununterbrochenen Kommunikation zwischen den Zugtechnikern und den Kontrollzentren abhängig“, sagte Markus Kalt, Vice President Business Operations für Europa/Naher Osten/Afrika von Wireless Innovations, Andrew. „Andrew ist geehrt, von Alcatel-Lucent für die Bereitstellung der Netzabdeckungslösungen, die einen derart wichtigen Austausch sicherstellen sollen, ausgewählt worden zu sein.“

Zu den besonderen Herausforderungen bei der Kommunikationsversorgung für Eisenbahnen in Tunneln gehört die extrem schnelle Signalweiterreichung, die notwendig ist, wenn die Passagiere mit hoher Geschwindigkeit durch den Tunnel fahren. Reisende im Gotthard-Basistunnel werden sich mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde fortbewegen. Die ION-M-Lösung von Andrew, die für diese Projekt über 600 externe Einheiten vorsieht, ist darauf ausgerichtet, solch schnelle Weiterreichungen zu verarbeiten. Zusätzlich zu den Haupttunnelröhren und Fahrstrecken des Gotthard-Basistunnels besteht das Eisenbahnsystem aus zahlreichen Zugriffs- und Versorgungstunneln mit einer Gesamtlänge von 153 Kilometern. Die abstrahlenden RADIAX-Kabel von Andrews werden das gesamte Tunnelsystem versorgen.

AlpTransit Gotthard, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Schweizerischen Bundesbahnen, baut den Gotthard-Basistunnel als Teil einer neuen eben verlaufenden Bahnverbindung durch die Schweizer Alpen. Mit einer Länge von 57 Kilometern soll der längste Tunnel der Welt Ende 2017 in Betrieb genommen werden. Transtec Gotthard, ein vier Branchenführer umfassendes Konsortium, wurde mit der Lieferung der vollständigen Bahntechnologie beauftragt. Alcatel-Lucent Schweiz ist der für die Lieferung der Telekommunikations- und Tunnelüberwachungstechnik zuständige Partner.

„Da wir für die Kommunikation im Gotthard-Tunnel verantwortlich sind, brauchten wir ein vielseitiges, multifunktionales System, das die Haupt-, Notruf- und Betriebskommunikation abdecken kann“, sagte Marco Brugnoni, Projektleiter von Alcatel-Lucent Schweiz. „Andrew verfügt nachweislich über die Erfahrung bei der Lieferung zuverlässiger, hochwertiger Anlagen für solche Anwendungsbereiche.“

Andrew bietet Betreibern weltweit ein umfassendes Portfolio mit Produkten im Hinblick auf die Netzabdeckung und Netzkapazität, die neben den optischen ION-Verteilersystemen und den abstrahlenden RADIAX-Kabeln Node -Repeater, Innenantennen und passive Geräte umfassen. Das Unternehmen verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung bei der Planung, Erprobung, Errichtung und Steuerung komplizierter drahtloser Signalübertragungssysteme für Stadtbahnen, Straßenbahnen und andere groß angelegte Bauprojekte. Neben zahlreichen anderen Projekten wurde Andrew zuvor im Vorfeld der Olympischen Winterspiele 2006 mit der Netzerschließung und Kapazitätsbereitstellung für die U-Bahn Turin, Italien sowie für viele der Veranstaltungsorte der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland beauftragt. Zu weiteren früheren Projekten im Zusammenhang mit Hochgeschwindigkeits-Bahnsystemen gehören Vorhaben in Taiwan, Spanien, der Schweiz und Norwegen.

Mehr Informationen über den Gotthard-Basistunnel finden Sie unter www.alptransit.ch sowie www.transtec-gotthard.ch. Weitere Informationen über Alcatel-Lucent Schweiz finden Sie unter www.alcatel-lucent.ch.

RADIAX ist ein eingetragenes Warenzeichen und ION ist ein Warenzeichen der CommScope, Inc.

Über CommScope:

CommScope, Inc. (NYSE: CTV)(www.commscope.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastrukturlösungen für Kommunikationsnetzwerke. Mit seiner Handelsmarke Andrew® ist das Unternehmen weltweit richtungsweisend im Bereich der Hochfrequenz-Subsystemlösungen für Drahtlosnetzwerke. Mit seinen Handelsmarken SYSTIMAX® und Uniprise® ist CommScope ein weltweit führender Anbieter von Netzwerk-Infrastrukturlösungen und liefert eine umfassende Bitübertragungs-Komplettlösung einschließlich Kabel und Konnektivität, Gehäuse, intelligenter Software sowie Netzwerkplanungen für Unternehmensanwendungen. CommScope ist auch der führende Hersteller von Koaxialkabeln für Breitbandkabel-Fernsehnetzwerke und einer der führenden nordamerikanischen Anbieter umweltverträglicher Gehäuse für DSL- und FTTN-Anwendungen. Unterstützt durch eine solide Forschung und Entwicklung kombiniert CommScope technische Faxkompetenz und eigene Technologien mit weltweiten Produktionsmöglichkeiten und versorgt die Kunden so mit Infrastrukturlösungen für sich entwickelnde weltweite Kommunikationsnetzwerke in mehr als 130 Ländern in der ganzen Welt.

Diese Pressemitteilung beinhaltet zukunftsbezogene Erklärungen, die auf der Geschäftsführung gegenwärtig zur Verfügungen stehenden Informationen, den Einschätzungen der Geschäftsführung sowie einer Anzahl von Vermutungen über zukünftige Geschehnisse beruhen. Zukunftsbezogene Erklärung stellen keine Leistungsgarantie dar und unterliegen einer Anzahl von Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Eine ausführlichere Darstellung der diese Unterschiede ausmachenden Faktoren finden Sie in CommScopes Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission. Mit der Abgabe zukunftsbezogener Erklärungen hat das Unternehmen weder die Absicht noch die Verpflichtung, diese Erklärungen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contact Us

Ansprechpartner Nachrichtenmedien:
Barbara Ghini, Andrew (Europa)
+39 0546 697 139 oder barbara.ghini@andrew.com
Rick Aspan, CommScope
+1 708-236-6568 oder publicrelations@andrew.com
Ansprechpartner Investoren:
Phil Armstrong, CommScope
+1 828-323-4848